De Graafschap - Roda Kerkrade

  • 1:0 (33.) El Jebli
  • 2:0 (50.) Pröpper
  • 3:0 (90.) Parzyszek
Saison:Saison 2015/2016
Datum:Freitag, 11.03.2016 20:00Uhr
Land:Niederlande
Liga:Eredivisie
Stadion:De Vijverberg, Doetinchem
Zuschauer:12.032

degraafschap-kerkrade

Freitag-Morgen. Bürgerpflicht mit der Abgabe der Briefwahlunterlagen für die bevorstehende Landtagswahl in Baden-Württemberg erledigt und somit ist der Weg frei für ein schönes Hoppingwochenende.
Geplant war der Start am heutigen Abend eigentlich mit dem holländischen Erstligaspiel zwischen De Graafschap und Roda Kerkrade, doch stand dies auf wackligen Beinen, da der Verein auf meine im Vorfeld abgegebenen Anfragen (3x) keinerlei Reaktion zeigte und der Sicherheitsfanatiker in mir daher recht laut "Alternative" schrie. Diese war dann auch recht schnell im deutschen Regionalligaspiel zwischen Rot-Weiss Essen und der zwoten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach gefunden und so ging es also los in Richtung Essen. Das Ganze dann ziemlich zäh, sodass erst gegen Halb Vier das Hotel in Essen erreicht wurde. Hier dann eingecheckt und routinemäßig mal die E-Mails abgerufen - siehe da: Eine Mail aus Holland! De Graafschap meldet Ticket gegen Ausweiskopie am Stadion bei rechtzeitiger Ankunft möglich. Wunderbar, dann also wieder zurück zum alten Plan und die Pferde gesattelt und weiter in die Provinz nach Doetinchem, dem "Kaff", in welchem der aktuelle Tabellenletzte der Eredivisie beiheimatet ist. Das Stadion liegt wie erwähnt mitten in der Provinz im Wohngebiet, was die Parkplatzsuche nicht ganz so einfach machte, da viele Straßen rund um das Stadion gesperrt bzw. nur für Anwohner zugänglich waren (das deutsche Kennzeichen diesbezüglich daher eher kontraproduktiv). Zwischen den Alternativen a.) etwas weiter entfernt parken und b.) ich wolle meine gute alte Tante Emma besuchen fiel die Wahl dann ob der noch ausreichenden Zeit auf Ersteres. Also etwas weiter entfernt auf nem Industriegelände das Kfz abgestellt und ein wenig durch die Gassen immer den Flutlichtmasten entgegen. Am Stadion dann erstmal die "Receptie" angesteuert und das Ticket gesichert, was wie angekündigt - trotz Clubcard-Pflicht für dieses Spiel als Ausländer gegen Ausweis - problemlos vonstatten ging. Anschließend ging es dann hinein in die gute Stube: Ganz nettes kleines Stadion, welches bis zum Spielbeginn auch nahezu voll wurde - es war also angerichtet!
De Graafschap als Tabellenletzter ziemlich im Zugzwang und dies merkte man den Spielern auch an - Einsatz & Leidenschaft passten und folgerichtig fiel auch das 1:0 in der 33.Minute. Im Anschluss an das Tor dann ein Novum für mich: Bei der Jubelarie in Folge des Treffers kippte auf der kompletten Länge der Gegentribüne die elektronische Werbebande in Richtung Spielfeld um, woraufhin der Schiedsrichter das Spiel ersteinmal unterbrach. Anschließend dann hektisches und konfuses Handeln, als eine Handvoll Offizieller und Ordner versuchten, die Werbebande wieder aufzurichten. Keine Chance! Da ist guter Rat teuer - was also tun? Genau: das Publikum soll helfen... Also mal eben auf kompletter Länge die Zuschauer an die Bande und Hau-Ruck war die Bande zumindest in die andere Richtung gekippt und das Spiel konnte nach 7-minütiger Unterbrechung weitergehen.
Weiteres Wichtiges vom Spielfeld: In der 2.Hälfte legten die Hausherren noch zwei weitere Treffer nach, sodass am Ende doch ein überraschend deutlicher Heimsieg zu Buche stand. Die Gäste sicherlich ein wenig unter Wert geschlagen, hatten sie doch ebenfalls einige dicke Chancen, welche jedoch allesamt (inkl. Elfmeter) vergeben wurden und so verlierst du nunmal.
Nach dem Spiel dank ausgeprägtem Orientierungssinn trotz Dunkelheit und verwinkelter Gassen das Kfz sofort gefunden ging es dann die etwa eine Stunde zurück nach Essen, wo beim Burgerbrater um die Ecke mit einem Mitternachtsmahl der Tag sein Ende nahm.

Zurück zur Spielübersicht