FC Ingolstadt - SpVgg Greuther Fürth

  • 1:0 (62.) Leckie
  • 2:0 (81.) Groß
Saison:Saison 2014/2015
Datum:Sonntag, 24.08.2014 13:30Uhr
Land:Deutschland
Liga:2.Bundesliga
Stadion:Audi-Sportpark, Ingolstadt
Zuschauer:8.021

Am nächsten Tag ging es dann also die wenigen Restkilometer weiter nach Ingolstadt zum Audi-Sportpark, welcher ganz im Sinne heutiger Neubauten mitten auf eine freie Fläche im Industriegebiet im Nichts hingebaut wurde. Dementsprechend natürlich drumherum nichts geboten und so zogen sich die Warteminuten bis zur Kassenöffnung dann doch ganz schön in die Länge.
Irgendwann war es dann doch soweit und so ging es nach Kartenkauf und lascher Einlasskontrolle hinein in den Ground, welcher überhaupt nichts Besonderes vorzuweisen hat und absolut austauschbar in hunderten anderen Städten genau so stehen könnte. Natürlich ist die Sicht super, aber irgendwie fehlt dann doch der gewisse Reiz.
Mich lockten dann die Gerüche wieder in den Außenumlauf, wo jedoch vor dem Kauf der Nahrungsmittel erst die Besorgung einer „Fankarte“ zwecks Bargeldlosem Zahlungsverkehr von Nöten war. Absolut nervig! (Außerdem kostet eine „Fankarte“ hier 10.- € Pfand und für die Auszahlung des Restguthabens und des Pfandes steht nur nach Spielende (!) lediglich eine (!) Kasse zur Verfügung.)
Wie auch immer – ich hatte Hunger, daher musste das Ganze sein und so wurde nach Kartenkauf der Verpflegungsstand angesteuert.

ingolstadt

Die weiße Bratwurst (3,20€) war geschmacklich eine der besseren Würste. Auf Grund der Tatsache, dass sie jedoch fast kalt serviert wurde, ziehe ich eine halbe Note ab.

Fazit:

Geschmack 2-3
Preis/Lesitung 3+

 

Das Stadion füllte sich bis zum Spielbeginn ganz gut, insbesondere der Gästeblock war gut voll (bei der kurzen Anreise aber auch wenig verwunderlich), wohingegen im ohnehin kleinen Heimstehplatzbereich doch erhebliche Lücken klafften.
Schon ein trauriger kleiner Haufen, welcher da in Ingolstadt steht und aktiv um Support bemüht ist. Sicherlich ist diesen mehr Respekt zu zollen, als Leuten, die zu den großen Klubs rennen (Nach dem Motto „Das kann ja jeder...“), aber dennoch hat Ingolstadt aus fantechnischen Gesichtspunkten aus meiner Sicht (und sicherlich auch vielen anderen) in den ersten drei Ligen nichts zu suchen.
Stimmungspunkt geht daher logischerweise an Fürth, welche in der 1.Hälfte ganz ordentlich starteten (zwar wie erwähnt mit einer großen Anzahl an Leuten da, aber eben mehr Masse denn Klasse), in der 2.Halbzeit jedoch immer leiser wurden und nach dem 2:0 für Ingolstadt kam der Support dann fast vollständig zum Erliegen, sodass hier dann sogar das ein oder andere Mal die Ingolstädter zu hören waren.
Um der befürchteten Schlange an der einzigen Rückgabekasse für die Fankarte zu umgehen, ging es für mich dann in der 89. Minute im Sprint zu eben jener, wo pünktlich zum Abpfiff die Transaktion beendet wurde.
Die Rückfahrt dann staubedingt etwas zäh, nichtsdestotrotz wurde am Abend wieder die Heimat erreicht – alles in allem eine schöne Tour und mit zwei neuen Grounds komme ich den Komplettierungen der ersten drei Profiligen in Deutschland Schritt für Schritt näher.

ingolstadt-fuerth

 

 

Zurück zur Spielübersicht