FC Viktoria Pilsen - FC Vysocina Jihlava

  • 1:0 (46.) Duris
  • 1:1 (82.) Mesanovic
Saison:Saison 2013/2014
Datum:Sonntag, 13.04.2014 15:00Uhr
Land:Tschechien
Liga:Gambrinus Liga (1.)
Stadion:Doosan Arena, Pilsen
Zuschauer:10.846

Am nächsten Tag stand für mich die Weiterfahrt nach Pilsen auf dem Programm, begleitet wurde ich hierbei von PG (http://www.groundhopping.se/), welcher am Morgen in Prag ankam und mit dem Spiel in Pilsen seinen Tschechien/Slowakei beginnen wollte. Kurz vor 12 Uhr ging es auf die 1 1/4 Stunden kurze Fahrt nach Pilsen, wo das Kfz in einem Parkhaus direkt neben dem Stadion abgestellt werden konnte. Bei Sonnenschein ging es dann durch einen kleinen Park zum Stadion, wo die hinterlegten Tickets im Fanshop abgeholt wurden und nach kurzer Umradung des Stadions öffneten auch schon die Tore und es ging hinein in die gute Stube. Auch dieses Stadion gefällt mir sehr gut. Während die beiden Hintertortribünen, sowie die Gegengerade neu gebaut wurden, ist die massive Haupttribüne noch aus dem alten Stadion verblieben. Beides zusammen ergibt einen wirklich schönen Mix und ein echtes kleines Schmuckkästchen mit gerade einmal 13.000 Plätzen, welche bei Ligaspielen in der Regel ausreichen und nur bei größeren internationalen Spielen knapp werden dürften.

pilsen

Nach den ersten Stadionfotos zog es uns dann zu den Verköstigungsständen, wo es für 50 Kronen (ca. 2 Euro) eine Klobasa gab, welche allerdings nicht der Hit war.

Fazit:

Geschmack 3-4

Preis/Leistung 2

Das Spiel zwischen Pilsen (2.) gegen Jihlava (9.) fing schwach an und wurde im weiteren Verlauf etwas besser, ohne je richtig gut zu werden. Immerhin gab es einige wirklich gute Torchancen (mehrheitlich für Pilsen), folgerichtig ging Pilsen dann kurz nach der Pause mit 1:0 in Führung, konnte das Ergebnis jedoch nicht über die Zeit retten, sodass die Gäste 10 Minuten vor Schluss noch ausgleichen konnten und mit diesem Punkt beim Tabellenzweiten sicherlich zufrieden sein dürften.
Die Stimmung zu beurteilen ist sehr schwer, wenn man am Vortrag ein Spiel wie das Prager Derby gesehen hat. Doch auch ohne dieses Spiel im Hinterkopf zu haben, war es nicht wirklich berauschend. Der Heimbereich war bemüht, zeigte während des Spiels auch eine - nicht wirklich überzeugende - Choreo, aber beeindruckend war das alles nicht wirklich. Gäste waren auch da - waren es zu Spielbeginn noch 3 Leute, folgten im Laufe der 1.Hälfte immer mehr, sodass letztendlich 27 gezählt werden konnten. Das wars auch schon, denn zu hören waren diese nicht. Aber zu den großen Vereinen rennen kann jeder, da ist es sehr viel bemerkenswerter, wenn ich meinen Verein auch auswärts vertrete, wenn es sonst fast niemand tut. Wahre Vereinsliebe eben.
Nach dem Spiel dann der befürchtete Abfahrtsstau aus dem Parkhaus, aber ich habs ja nicht eilig...
5 Stunden später ist diese Tour dann auch schon wieder passé - schön war's!!

pilsen-jihlava

Zurück zur Spielübersicht