Sturm Graz - Rapid Wien

  • 1:0 (03./Elfm.) Vujadinovic
  • 2:3 (88.) Beichler
  • 1:1 (47.) Trimmel
  • 1:2 (53./Elfm.) Burgstaller
  • 1:3 (77.) Behrendt
  • 2:4 (90.) Schaub
Saison:Saison 2013/2014
Datum:Sonntag, 04.08.2013 16:30Uhr
Land:Österreich
Liga:Bundesliga (1.)
Stadion:UPC Arena, Graz
Zuschauer:10.250

Nach der Pleite in Zagreb und der recht kurzen Nacht war die Laune ein wenig im Keller, doch je näher es an Graz hinging, umso schneller stieg sie wieder an, immerhin wartete zum Abschluss der Tour mit dem Duell zwischen Sturm Graz und Rapid Wien nochmal ein richtiger Leckerbissen, bei welchem insbesondere auf den Rängen doch einiges erwartet werden durfte. Am Stadion dann mit Eintrittskarte ausgestattet und noch ein wenig den Trubel vorm Stadion beobachtet.
Im Stadion füllten sich die Ränge dann ganz ordentlich, vor allem die beiden Fanbereiche waren bestens gefüllt, einfach herrlich. Beide Lager dann schon vor Spielbeginn mit dem ein oder anderen Liedchen und beim Einlaufen der Teams mit Choreo. Auf Grazer Seite gab es hinter dem Spruchband "Wal des Feia brennt, imma no, Lichterloh, imma no, des is kloa!" einige Bengalen, der Gästesektor überzeugte mit einem "Block West"-Intro, bestehend aus Schals mit "Block" und "West", einer Blockfahne, sowie dem Spruchband "Beats the Rest" vor dem Block - sehr gelungen!
Im weiteren Spielverlauf war es ein Duell auf Augenhöhe, wobei der Rapid-Anhang in meinen Augen einen Tick besser war. Aber so muss das sein; guter Tifo-Einsatz, Pyro, lautstarke Gesänge - so stellt man sich das vor! Nach der Enttäuschung gestern lechzte ich förmlich danach und wurde auch nicht enttäuscht.
Auf dem Rasen war es ebenfalls der Wahnsinn. Nach 2 Minuten gab es eine rote Karte gegen Rapid, sowie Elfmeter für Graz (welcher verwandelt wurde). Rapid somit nahezu das ganze Spiel in Unterzahl (und das bei Temperaturen jenseits der 30 Grad). In der 2.Hälfte dann Rapid mit 3 Treffern, ehe es in eine total verrückte Schlussphase ging: Anschlusstreffer Graz in der 88.Minute, anschließend drückt Graz auf den Ausgleich, welcher in der 90.Minute tatsächlich fällt, wegen Abseits aber nicht anerkannt wird, im Gegenzug Rapid dann mit der Entscheidung - unglaublich!
Genau so ist der Inbegriff eines perfekten Spiels, Action auf dem Rasen, Action auf den Rängen - es geht hin und her und dazu eine prächtige Kulisse - herrlich!!!
Was für ein Abschluss der Tour, welche mit den Spielen in Rijeka und Graz zwei Highlights hatte, mit dem Zagreb-Spiel eine Enttäuschung, aber insgesamt betrachtet als gelungen bezeichnet werden kann...

graz-rapid

Zurück zur Spielübersicht