Charlton Athletic - Bristol City

  • 1:0 (47.) Kermorgant
  • 2:0 (51.) Kermorgant
  • 3:1 (79.) Obika
  • 4:1 (85.) Jackson
  • 2:1 (59.) Reid
Saison:Saison 2012/2013
Datum:Samstag, 04.05.2013 13:45Uhr
Land:England
Liga:2.Liga
Stadion:The Valley, London
Zuschauer:18.981

Nachdem am Freitag der Tag genutzt wurde, um den typischen Touri zu mimen und die ein oder andere Sehenswürdigkeit zu bestaunen (London ist eine wunderschöne Stadt btw), sollte am heutigen Samstag wieder der Fussball im Mittelpunkt stehen, standen heute doch 2 Spiele auf meinem Tagesplan.
Erster Halt war „The Valley", Heimspielstätte des Zweitligisten Charlton Athletic. Anders als die anderen Londoner Spielstätten, ist The Valley nicht direkt mittels Tube zu erreichen, weswegen ab Station North Greenwich auf den Bus umgestiegen wurde. Anschließend dann noch kurzer Fussmarsch, durch nen niedrigen und dunklen Tunnel und schon steht man vor der ganzen Pracht eines schönen Grounds! Die Tageskasse hatte auch schon auf und da ich zeitig vor Ort war, gab es auch keinerlei Schlange hiervor.
Ganz cool dann noch zu beobachten, wie die Spieler mit ihren Privat-Pkws auf den stinknormalen Parkplatz vorm Stadion fuhren, ihre Taschen aus dem Kofferraum holten und mitten durch das Volk mit bisschen Smalltalk hier und da zum Stadion schlenderten. Hier ist die Welt halt noch in Ordnung.
Beim heutigen Spiel am letzten Spieltag der 2.Liga geht es eigentlich um nichts mehr - Charlton im gesicherten Mittelfeld, Bristol bereits abgestiegen. Dennoch entwickelt sich ein passables Spiel, insbesondere Charlton merkt man an, dass sie sich mit einem guten Spiel von ihren Fans verabschieden möchten. So spielen sie am Ende auch ein 4:1 heraus, womit sicherlich der Großteil des Publikums zufrieden gewesen sein dürfte.
Immerhin knapp 100 Fans haben trotz des bereits feststehenden Abstieges die Reise aus Bristol auf sich genommen, diese blieben jedoch nahezu während des kompletten Spiels ruhig - lediglich eine Polonäse durch den Block sorgte für ein Schmunzeln und bleibt in Erinnerung. Auch die Heimstimmung war alles andere als eindrücklich; zwei oder dreimal gab es was zu hören, ansonsten war es still und so kann man das Spiel dann eigentlich auch abhaken.

Zurück zur Spielübersicht