Kickers Offenbach - SV Darmstadt 98

  • 0:1 (36.) Zimmerman
  • 0:2 (83.) Steegmann
Saison:Saison 2012/2013
Datum:Freitag, 26.04.2013 19:00Uhr
Land:Deutschland
Liga:3.Bundesliga
Stadion:Bieberer Berg, Offenbach
Zuschauer:9.400

Freitag. Erster Urlaubstag. Eine Möglichkeit, seinen Urlaub gebührend anzufangen, besteht natürlich in einer kleinen Fussball-Tour und so sollte es in den Großraum Frankfurt gehen, um dort mit 2 interessanten Spielen den Urlaub einzuläuten.
Den Beginn stellte das 3.Liga-Spiel zwischen Offenbach und Darmstadt dar. Abstiegskampf pur, dazu noch ein Derby - es war also alles angerichtet. Doch zuerst sollte nach Ankunft in Offenbach das Übernachtungsquartier angesteuert werden, welches sich im Offenbacher Stadtteil Bieber - und somit gut fussläufig zum Stadion - befand. Die Verwunderung ob des recht günstigen Preises für ein Einzelzimmer, wurde spätestens nach Betreten des Etablissements auch klar, handelte es sich hierbei um ein kleines Hotel über einem Balkanrestaurant mitten an der Hauptstraße. Zimmer auch recht abgewohnt, Matraze unbequem, WC gabs auch keines auf dem Zimmer, lediglich ein 1qm-Verschlag auf dem Gang, welches seine besten Zeiten auch schon hinter sich hat - kurz gesagt: Kein Platz, an dem man sich gerne länger aufhalten würde. So wurde dann auch recht schnell das Stadion angesteuert, welches seit meinem letzten Besuch hier komplett umgebaut wurde. Da das Wetter und die Umgebung nicht unbedingt zum Verweilen vorm Stadion einluden, ging es dann auch hinein und erstmal an den Bratwurststand. Passt!
Wie eingangs erwähnt, trafen mit den heimischen Offenbacher Kickers (ein wenig) und dem Gast aus Darmstadt (sogar sehr) zwei Mannschaften aufeinander, die zum Ende dieser Drittligasaison um den Klassenerhalt zittern müssen. In Verbindung mit dem Derby füllten sich die Ränge daher bis zum Spielbeginn ganz ordentlich, wenngleich ich ehrlich gesagt noch ein bisschen mehr Zuspruch erwartet hätte. Der Gästeblock jedenfalls war voll gefüllt und zum Einlaufen der Teams gab es sogar eine kleine Choreo in blau und weiß, welche zu gefallen wusste! Von Heimseite gab es keine größere Aktion - schade.
Es entwickelte sich ein den Umständen entsprechendes eher vom Kampf geprägtes, denn technisch hochwertiges Spiel, welches dennoch - in Verbindung mit der entsprechend hitzigen Atmosphäre von den Rängen - ganz gut zum Anschauen war.
Nach Becherwürfen aus dem Offenbacher Bereich musste das Spiel dann auch mal für knappe 10 Minuten unterbrochen werden, woraufhin einige Zuschauer von Seiten der Darmstädter und Offenbacher die Tribünen verließen und sich womöglich interessanteren Themen hinter dem Stadion widmeten.
Auf dem Rasen konnten die Darmstädter einen ganz wichtigen Dreier einfahren, welcher im Kampf um den Klassenerhalt noch ganz wichtig sein könnte.
Nach Schlusspfiff ging es für mich per pedes zurück zum Luxusquartier, wo es dank Geräuschkulisse vor dem Lokal, vorbeirauschenden Autos auf der Straße davor und der unbequemen Matratze bis tief in die Nacht dauerte, bis sich der Schlaf seinen Weg bahnen konnte.

Zurück zur Spielübersicht