Inter Mailand - Juventus Turin

  • 1:1 (54.) Palacio
  • 0:1 (03.) Quagliarella
  • 1:2 (60.) Matri
Saison:Saison 2012/2013
Datum:Samstag, 30.03.2013 15:00Uhr
Land:Italien
Liga:Serie A
Stadion:Guiseppe-Meazza-Stadion, Mailand
Zuschauer:75.000

Wie im letzten Jahr, so sollte es auch heuer über Ostern wieder auf Tour gehen. Geplant war dies ursprünglich eigentlich nicht; als ich jedoch nochmals vor Augen geführt bekommen habe, dass die Tage im Stade du Ray zu Nizza gezählt sind, wurde dies mal ganz grob in die Planung mitaufgenommen. Ein gescheiter Gegner war mit Marseille schnell gefunden und so hieß es warten auf die finale Terminierung, damit entschieden werden konnte, ob es machbar ist und was sonst noch so kombinierbar ist.
Am Ende wurde mit dem "Derby d'Italiana" zwischen Inter und Juve am Tag zuvor und Luzern gegen Basel am Tag dannach das Nizza-Spiel am Sonntag perfekt gelegt und so konnte es zu nachtschlafender Zeit am Samstag-Morgen bei leichtem Schneefall (und der Winter höret niemals auf...) auf die erste Etappe gen Süden gehen. Unterwegs lief es trotz Ostern erstaunlich gut - selbst am Gotthard war nicht der Funken eines Staus zu sehen, so gehört sich das!
In Mailand angekommen, wurde das Kfz in einer Seitenstraße beim Stadion geparkt, ehe es zu Fuß im strömenden Regen zum Ground ging. Um die Ecke gebogen - Blick aufs Stadion - Gänsehaut! Was für ein imposantes Bauwerk! Absolute Pflicht für jeden Fussballfan, das mal mit eigenen Augen gesehen zu haben...
Für mich ging es auf der Suche nach dem Tickethäuschen eimal ums Stadion, bis der Verkaufsstand endlich erreicht wurde. Der hiesige Schwarzmarkt war auch schon gut aktiv - so versuchte mich so ein Sportsfreund vom Ticketoffice abzubringen und doch bei ihm ne Karte zu kaufen ("Special Price just for you my friend"). Auf meine Frage, was er denn für ne Karte in meiner gewünschten Kategorie haben möchte, gab es ein "fifty örö" zu hören, was bei mir erstmal zum Lachen führte. Meinen Hinweis, dass der "special price" gar nicht so "special" ist, wenn der Originalpreis in dieser Kategorie gerade mal die Hälfte beträgt (was ich zu Einen im Vorfeld recherchiert hatte und zum anderen auch auf einer ausgehängten Preisliste, neben welcher unser "Verhandlungsgespräch" statfand, offensichtlich erkennbar war), wurde vom Händler etwas unwirsch abgetan. Komischer Vogel! Wenige Minuten später hatte ich dann jedenfalls auf ofiziellem Wege ein Ticket zum regulären Preis und just darauf öffneten auch schon die Stadiontore und es ging in den charackteristischen Pfeilern auf Bergtour - nichts für fusskranke Menschen sicherlich dieser Aufstieg.
Im Inneren nach der bergankunft bestätigte sich nochmals der äußere Eindruck - einfach bombastisch! Eine Kathedrale des Fussballs wie es so schön pathetisch heißt.
Die Zeit bis zum Spielbeginn war ganz kurzweilig, boten doch beide Fanlager schon weit vor Anpfif ab und an richtig nette Gesangsduelle. Zu Spielbeginn gab es dann eine schicke zweiteilige Choreo auf Inter-Seite, während der Juve-Anhang sich auf das Zünden einger pyotechnischer Artikel beschränkte.
Auf dem Platz sorgte Juve gleich für einen Paukenschlag, als Quagliarella (ohne Nachschauen wird der sicherlich auch öfters falsch geschrieben^^) schon nach 3 Minuten mit nem Fernschuss das 1:0 besorgte. Juve insgesamt dann das bessere Team. Inter schafft es kurz nach der Pause zwar zum Augleich, doch nur wenige Minuten später geht Juve wieder in Front und spielt das eiskalt runter. Insbesondere Pirlo zeigte im ganzen Spiel das eine oder andere Mal sein Zauberfüsschen, schon ein Genuss, was der ab und an für Bälle spielt.
Auf den Rängen würde ich keinen Sieger benenen können. War eine absolut klasse Stimmung von beiden Seiten, Juve mit zahlreichen Fans am Start und oftmals richtig gut zu hören, dazu immer wieder Pyro-Einsatz, sehenswerte Schalparade - da gibts nichts zu meckern. Auch Inter neben der Choreo zu Spielbeginn wusste durchaus zu gefallen, insbesondere nach dem Ausgleich von Inter kochte es im Stadion so richtig!
Ursprünglich stand dann nach dem Spiel in Mailand auch noch das Spiel zwischen dem FC Turin und Neapel auf dem Programm, was jedoch an einem Zusammenspiel verschiedenster Faktoren scheiterte. So durfte ich mich nach dem Verlassen des Guiseppe-Meazza-Stadions darüber freuen, dass ein italienischer Smartfahrer meinen Plan, nach dem Spiel schnell aus der Seitenstraße verschwinden zu können, insofern konterkariert hatte, als dass er mit seinem Parkmanöver längs vor meinem Auto ein Wegkommen unmöglich machte. Murphy's Gesetz folgend ist es fast überflüssig zu erwähnen, dass der Fahrer natürlich nicht gerade zeitnah erschienen ist. Auch in Turin lief es dann alles andere als rund, sodass der Rest des Spieles dann letztendlich in einer Kneipe beim Stadion geschaut wurde - war aber auch ganz nett!
Zu Tag 2: OGC Nizza - Olympique Marseille

inter-juve

Zurück zur Spielübersicht