1.FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart

  • 1:1 (55.) Müller
  • 2:1 (71.) Müller
  • 3:1 (90.+2) Soto
  • 0:1 (48.) Harnik
Saison:Saison 2012/2013
Datum:Samstag, 15.12.2012 15:30Uhr
Land:Deutschland
Liga:1.Bundesliga
Stadion:Coface-Arena, Mainz
Zuschauer:31.376

Es war mir ja fast schon klar. Mainz ist so ein Gegner, bei dem der VfB 9 von 10 Heimspielen gewinnt - umgekehrt aber auswärts ne ähnliche Quote haben dürfte.
Trotzdem ging es am Samstag-Morgen Richtung Rheinland-Pfalz, um vielleicht dem einen Ausnahmensieg beizuwohnen, schließlich ging die Tendenz in den letzten Wochen im Großen und Ganzen ja doch eher nach oben... Die Route führte über Landau/Pfalz, wo in einer Pizzeria (Pizzeria Milano) noch zu Mittag gespeist wurde. Geheimtipp am Rande, für all jene, welche mal so richtig satt werden wollen. Mit nem Durchmesser von 38cm gibts hier doch ordentliche Oschis.
Anschließend ging es noch eine Stunde weiter nach Mainz, wo das Kfz an der benachbarten Universität abgestellt wurde. Zu Fuß ging es dann rüber zum Stadion und ohne Kontrollen hinein in die gute Stube.
Es war Spieltag 1 nach der Verabschiedung des Sicherheitskonzeptes vom 12.12.12 und die Stimmung darf sicherlich als unruhig und komisch bezeichnet werden. Der Großteil des Mainzer Klatschvolkes tat in weiten Strecken eben dieses: klatschen. Die Mainzer Ultras verfolgten, wie der Gästeanhang aus Stutgart das Spiel dagegen still und ohne optische Akzente. Beim gemeinsamen Ansingen gegen den DFB zusammen mit dem Gästeblock pfiffen die restlichen Zuschauer dieses nieder, wohingegen beim "Anfeuern" des normalen Publikums eben dieses niedergepfifen wurde. Schon irgendwie ne komische Situation momentan.
Es ist traurig zu beobachten, dass ohne im deutschen Fussball eigentlich Bedarf bestanden hätte (Sicherheitsprobleme?) nun ein Fass aufgemacht worden ist, durch welches eigentlich erst Probleme aufgetaucht sind. Stimmungsboykotte, motzende Spieler, Trainer und Offizielle über mangelnde Unterstützung durch die Zuschauer, Selbstzerfleischung innerhalb einer Fanszene wie heute am Beispiel Mainz sind die Folge. Ist es das, was erreicht werden sollte? Sicherlich nicht!
Auf dem Platz wurde meine Vorahnung leider bestätigt. Der VfB ging zwar kurz nach Beginn der 2.Hälfte mit 1:0 in Führung, doch die in allen Belangen besseren Mainzer konnten das Spiel noch drehen und gewannen am Ende verdient mit 3:1, womit der VfB die Hinrunde im Mittelfeld der Tabelle beendet. weder Fisch noch Fleisch kann man sagen. Immerhin besteht noch Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen, es ist also noch alles drin. Warten wirs ab.
Für mich geht es damit in die Winterpause - mal sehen, wie es in der Rückrunde (in allen Bereichen!) weitergeht...

mainz-vfb

Zurück zur Spielübersicht