SC Preußen Münster - Kickers Offenbach

  • 1:1 (39.) Taylor
  • 2:1 (41.) Taylor
  • 0:1 (24.) Rathgeber
  • 2:2 (86./Elfm.) Rathgeber
Saison:Saison 2012/2013
Datum:Samstag, 20.10.2012 14:00Uhr
Land:Deutschland
Liga:3.Bundesliga
Stadion:Preußenstadion, Münster
Zuschauer:8.166

Auf jeden Fall Hamburg oder Bremen. So nahm ich mir vor der Saison eines der beiden mir noch fehlenden Erstligastadien vor. Nachdem Bremen dann auf die Zukunft vertagt worden ist, sollte es also an diesem Wochenende nach Hamburg gehen. Bei den Planungen ergaben sich dann mit dem Münster-Spiel am Tag zuvor, sowie der Oberliga-Partie in Altona vor dem HSV-Spiel zwei interessante weitere Stadien. Ursprünglich wollte ich am Samstag-Abend auch noch einen Abstecher nach Holland machen zur Partie zwischen Almelo und Ajax Amsterdam, doch die Antwort auf meine Anfrage war nicht sehr erbaulich und nachdem dann das Spiel als ausverkauft vermeldet wurde, war es mir dann doch zu heiß...
Wie auch immer - am Samstag-morgen ging es mit dem Leihwagen auf die erste Etappe ins Studentenstädtchen Münster. Am Stadion angekommen wurde nach Ticketkauf ersteinmal mit einem Schmunzeln festgestellt, dass es beim Stadioneinlass einen separaten "Erstis"-Eingang gab. Hab ich so auch noch nie irgendwie gesehen.
War aber dem Hörensagen nach nur eine Ausnahme, weil es für dieses Spiel wohl Freikarten für alle Erstsemester in Münster gab - gute Aktion. Kundenbindung ist halt heutzutage schon ne wichtige Sache, will man auch in Zukunft orendtlich Zulauf genießen!
Im Stadion erstmal ne Bratwurst vertilgt (mit 2,20 EUR recht günstig und auch geschmacklich wohlschmeckend) und bisschen rumgelaufen.
In Münster gibt es ja 2 aktive Fanszenen: die "Deviants", welche mittig hinter dem Tor stehen und die "Ultras", welche am Kurvenausgang zur Haupttribüne ihr Revier haben. Schon ein bisschen komisch das Ganze, wenn hier zwei Gruppen irgendwie ihr eigenes Ding durchziehen. Auch während des Spiels war es nur ein Nebeneinander und kein Miteinander. Ich kann damit irgendwie nichts anfangen. (Auch wenn es von beiden Gruppen ein absolut ordentlicher Support war und es auch viele für meine Ohren neue Melodien zu hören gab).
Die Gäste aus Offenbach waren auch erstaunlich zahlreich angereist, dürften etwa 700-800 Leute gewesen sein. Ein paar Mal habe ich sie in der gegenüberliegenden Kurve sogar gehört, war also ganz o.k.!
Das Spiel war jetzt nicht der Burner, aber schlecht war es auch nicht - aber man darf ja auch keine Wunderdinge erwarten. Ist ja schließlich "nur" Drittligafussball...
Die Verteilung der Torschützen erinnerte mich zumindest stark an das Spiel VfB - Leverkusen vor 2 Wochen, als es ebenfalls 2:2 hieß und sowohl die Heim- als auch die Gastmannschaft einen Doppeltorschützen zu vermelden hatte (in diesem Fall heute eben Taylor und Rathgeber).
Ein Unentschieden, mit welchem beide Mannschaften eigentlich ganz gut leben können: Münster bleibt Tabellenführer und Offenbach holt immerhin auswärts einen Zähler bei eben jenem.
Für mich ging es nach dem Spiel dann zu meiner reservierten Pension, ehe es am nächsten Tag dann die restliche Strecke nach Hamburg ging.

ticket muenster

Zurück zur Spielübersicht