Wacker Burghausen - Hansa Rostock

  • 1:0 (41.) Schwarz
  • 2:0 (81.) Schmidt
Saison:Saison 2012/2013
Datum:Mittwoch, 29.08.2012 19:00Uhr
Land:Deutschland
Liga:3.Bundesliga
Stadion:Wacker-Arena, Burghausen
Zuschauer:2.900

Über Italien und Österreich ging es wieder zurück nach Deutschland. An dieser Stelle muss ich mal abkacken über der Mautsystem. Da zahlt man doch 8 EUR für eine 10-Tages Vignette in Österreich, hinzu kommen jeweils 10 EUR für Hin- und Rückfahrt durch Tauern- und Katschbergtunnel, sowie jeweils 6,70 EUR für Hin- und Rückfahrt auf der Italien-Strecke. Macht also zusammen 41,40 EUR an Maut für diese (relativ) kurzen Strecken. Und bei uns in Deutschland fährt Hinz und Kunz durch, ohne dafür löhnen zu müssen. Da plädiere ich doch für eine Maut in Deutschland und im Gegenzug die KFZ- und Mineralölsteuer senken. So!
Egal - zurück zum Wesentlichen. Nächstes Ziel war also das beschauliche Burghausen, welches direkt an der österreichischen Grenze liegt und man höre und staune, sogar in den Bestenlisten Europas auftaucht. Die über der Altstadt gelegene Burganlage ist nämlich die längste Burganlage Europas (!) - mit 1.051m Länge im Übrigen - und wurde natürlich vor dem Match auch noch besichtigt.
(Bild 1, Bild 2)
Dasselbe haben wohl auch einige Rostocker im Vorfeld getan, denn wie auch in der Innenstadt, konnte der Ein oder Andere Hansa-Aufkleber auch auf der Burganlage gesichtet werden.
Am Stadion, welches bei einer Kapaziät von 10.000 im Übrigen mehr als die Hälfte der Einwohner von Burghausen (knapp 20.000) aufnehmen könnte, ging es nach Speis und Trank (sehr moderate Preise hier) dann auch schon los.
Burghausen gegen Rostock - das heißt für die Gästefans geht es fast einmal quer durch Deutschland und das unter der Woche. Dafür war der Gästebereich wirklich gut gefüllt (für die reisefreudigen Fans ist Hansa ja bekannt). Manch Bundesligaklub bringt da am Wochenende bei nicht mal der Hälfte der Entfernung nicht so viele Fans mit - Hut ab! Die Hansa-Fans dann in der 1.Hälfte auch klar tonangebend. In der 2.Hälfte ging es dafür rapide bergab, außer ein oder zweimal war es totenstill im Gästeblock - aber kein Wunder, wenn man so ne Strecke fährt und dann von seinem Team so eine Leistung geboten bekommt.
Hansa verlor nämlich - trotz Überzahl in der letzten 15 Minuten - verdient mit 2:0 und steht nun nach dem 7.Spieltag auf dem 13.Tabellenplatz. Sicherlich nicht dort, wo man es von einem Zweitligaabsteiger erwartet hätte. Burghausen nun 2 Plätze vor Rostock stehend ist hingegen sicherlich im Soll.
Erwartungen an Burghausen hab ich hier keine gehabt; immerhin gibt es einen Kern von etwa 100 Leuten, welcher das ganze Spiel sein Ding durchzog. In der 1.Hälfte, als Hansa noch Stimmung machte, kamen sie dagegen nicht an. Aber in der 2.Hälfte dann dafür. Immerhin - war ich doch ein bisschen positiv überrascht.

burghausen-rostock

Zurück zur Spielübersicht