VfB Stuttgart - Dynamo Moskau

  • 1:0 (71.) Ibisevic
  • 2:0 (90.) Ibisevic
Saison:Saison 2012/2013
Datum:Mittwoch, 22.08.2012 18:15Uhr
Land:Deutschland
Liga:EL-Playoff
Stadion:Neckarstadion, Stuttgart
Zuschauer:20.400

10.August 2012 - mit Spannung wird die Auslosung des Playoff-Gegners des VfB Stuttgart erwartet. Nachdem die möglichen Gegner bekannt gegeben worden sind, war die Freude doch recht groß: Mit Liberec, Luzern und vor allem Rapid Wien waren 3 Gegner im Topf, die auch reisetechnisch sehr interessant wären. Wenn es keiner von diesen Dreien werden würde, so hoffte ich noch auf FK Zeta oder FK Ekranas, die zwar keine Europa-Reise mit sich brächten, ein Weiterkommen aber realtiv sicher wäre. Bleibt noch Dynamo Moskau, welches auf keinen Fall der Gegner sein sollte, zum Einen ebenfalls wegen der nicht durchführbaren Auswärtsfahrt und zum Anderen wegen der Schwere des Gegners. Und wie sollte es auch anders kommen - 1 aus 6: Der Gegner lautet Dynamo Moskau! Sch****!
Naja, wie auch immer - der Urlaub war schon genommen, also konnte auch zumindest das Heimspiel besucht werden, was ohne Urlaub bei einer Anstosszeit von 18:15Uhr unter der Woche zumindest bei Leuten wie mir, die noch mind. 1 1/2 Stunden Anreise zum Spiel auf der Matte haben, nicht möglich gewesen wäre und in der Kombination mit dem Gegner dann auch für die dürftige Kulisse von knapp über 20.000 Zuschauern geführt haben dürfte.
Mir wurde vor dem Spiel auf jeden Fall die Vorzüge einer Dauerkarte vor Augen geführt, denn meine Nerven wurden doch ordentlich strapaziert. Meine Dauerkarte habe ich nämlich für das Spiel nicht verlängern lassen und musste mich so in die Reihen der Abendkarten-Kassen einreihen, welche zum Einen nicht gerade zahlreich geöffnet waren und zum Anderen auch in Form der Kassierer eigentlich überhaupt keinen Plan hatten. Ich hatte dann zumindest nach diversen Versuchen an diversen Kassen nach fast einer Stunde (!) meine Karte und freute mich auf das heutige Spiel. Ein Glück, dass ich mir sowas normalerweise nicht geben muss. Ein Hoch auf die DK!
Auf dem Platz musste das Ziel heute auf jeden Fall sein, den eigenen Kasten sauber zu halten - kein Gegentor war die Devise. Im Verlauf des Spiels wurde recht deutlich, dass von Gästeseite auch nicht wirklich Gefahr drohte (auch Rückkehrer Kevin Kuranyi strahlte kaum Torgefahr aus - hier hab ich mir schon die schlimmsten Szenarien ausgemalt: "Kuranyi mit Dreierpack gegen Ex-Kollegen" etc.), doch auch der VfB war offensiv nicht gerade gut drauf heute. Eben ein typisches taktisches Spiel für ein Hinspiel in einer K.O.-Runde - glücklichweise stand auch am Spielende hinten die Null und vorne scorte Ibisevic gleich zweimal, insbesondere das 2:0 quasi mit der letzten Aktion des Spiels war enorm wichtig und sichert eine super Ausgansposition für das Rückspiel. Jetzt heißt es, dies Vorlage zu nutzen und in Moskau das Weiterkommen klar zu machen.
Aus Moskau waren am heutigen Abend auch knapp 100 Schlachtenbummler angereist, welche ab und zu in der Untertürkheimer Kurve auch zu hören waren, ansonsten aber vorrangig im Stillen das Spiel verfolgten. Auf Heimseite war immerhin die Cannstatter Kurve recht gut gefüllt und auch die Stimmung war ganz passabel, wenngleich ich sagen muss, dass ich heute irgendwie den Eindruck hatte, dass die meisten Lieder viel zu schnell gesungen wurden.
Egal - Spiel 2:0 gewonnen. So kann's weitergehen...

vfb-moskau

Zurück zur Spielübersicht