Chemnitzer FC - FC Rot-Weiß Erfurt

  • 0:1 (02.) Drexler
  • 0:2 (16.) Reichwein
Saison:Saison 2011/2012
Datum:Samstag, 28.04.2012 13:30Uhr
Land:Deutschland
Liga:3.Bundesliga
Stadion:Stadion an der Gellertstraße, Chemnitz
Zuschauer:9.300

Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu und in den meisten Ligen stehen nun die Entscheidungen - positiver, wie auch negativer Art und Weise - vor der Tür. So auch in der heimischen 3.Bundesliga, in welcher momentan noch einige Mannschaften um einen möglichen Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse kämpfen. Die ersten beiden direkten Aufstiegsplätze sind mit Sandhausen und Aalen schon reserviert, doch um den dritten, zur Relegation berechtigten Platz, kämpfen vor diesem Spieltag noch 6 Mannschaften, wobei realistisch betrachtet, die Chancen für Regensburg am besten sind. Doch auch die beiden heutigen Konkurrenten hatten vor dem Spiel noch eine Chance, auf den Relegationsplatz zu rutschen, dazu noch ein Derby - keine Frage: Hier musste ich hin!
Morgens um 5 Uhr ging es dann los gen Osten, wobei unterwegs noch die ein oder andere Mitfahrgelegenheit eingesammelt und ausgeladen wurde und um die Mittagszeit wurde dann das ehemalige Karl-Marx-Stadt erreicht, wo dann auch gleich das Stadion angesteuert wurde. Zur Stadionöffnung um 12Uhr ging es dann auch hinein in den Ground, um ersteinmal bei einer ausgezeichneten Bratwurst und kühlen Getränken die Seele etwas baumeln zu lassen. Bis zum Anpfiff 1 1/2 Stunden später füllten sich die Ränge auch ganz ordentlich - am Ende war die Saisonrekordkulisse von knapp über 9.000 Zuschauern Zeuge dieses Spieles.
Zu Spielbeginn gab es von der Heimseite eine richtig schöne Choreo, die aus mehreren Teilen bestand: Zu erst wurden bereits beim Warmmachen der Spieler einige Meilensteine der Klubgeschichte mittels aussagekräftiger Bilder dargestellt. Zum Einlaufen der Teams gab es dann eine Blockfahne mit der Aufschrift "Fischerwiese" zu sehen - Manko hierbei: Der Schriftzug war durch die massive Sonneneinstrahlung nur sehr schwer zu entziffern - ein matteres Material hätte hier vielleicht besser getan. Nachdem dann die Blockfahne hinunter gezogen wurde, erstrahlte die Kurve in einem Meer aus blauen und silbernen Fähnchen und mittig wurde ein gemaltes halb-/halb-Mannschaftsfoto von früher und von heute gehisst - sehr gelungen! Insgesamt hat hier sicher viel Arbeit drin gesteckt...
Auf Seiten der Gäste wurde auf ein optischen Intro verzichtet, die aktive Fanszene schien sich auch erst kurz vor Spielbeginn im Stadion eingefunden zu haben (zumindest wurden noch nach Anpfif etliche Banner am Zaun platziert); dafür wusste der Support zu überzeugen. Auch im weiteren Verlauf gefiel mir der Auftritt der Erfurter wirklich ganz gut; dagegen war auf Chemnitzer Seite nach dem frühen 0:2-Rückstand und der eher mauen Leistung der Truppe auf dem Platz der Drops recht schnell gelutscht.
In der 2.Hälfte sorgten die Erfurter dann mittels einiger Bengalos - trotz ohnehin schon sommerlicher Temperaturen und drückender Hitze - für eine weitere Erhitzung der Gemüter ("südländische Atmosphäre" lässt grüßen), was von der Heimseite einige Minuten später mit eigener Pyro-Aktion prompt retouniert wurde. Schöne Sache - wenngleich Pyro natürlich bei Dämmerung/Dunkelheit einen viel geileren Effekt hat, als bei strahlendem Sonnenschein.
Wie bereits erwähnt - auf dem Platz war Erfurt schnell 2:0 in Front und auch während des gesamten Spieles die klar bessere Mannschaft, was am Ende aber bei beiden Teams nicht gerade zu Freudentaumel führte, denn durch die Ergebnisse auf den anderen Plätzen hat sich das Thema Aufstieg für beide Teams in dieser Saison erledigt.
Für mich ging es dann nach dem Spiel bereits einige Kilometer weiter in Richtung morgiges Ziel (Dresden), ehe in einer absolut empfehlenswerten Pension bei der Sportschau der Tag beschlossen wurde.

chemnitz

Zurück zur Spielübersicht