Brescia Calcio - Hellas Verona

  • 1:0 (37.) Daprelà
  • 2:1 (90.+1) Cordova
  • 1:1 (39.) Berrettoni
Saison:Saison 2011/2012
Datum:Freitag, 06.04.2012 17:00Uhr
Land:Italien
Liga:Serie B
Stadion:Stadio Mario Rigamonti, Brescia
Zuschauer:9.000

Nach dem Frühstück gab es eine Seltenheit zu bestaunen: die Sonne erfreute die Augen und das Gemüt und so konnte daher die Fahrt nach Brunate nachgeholt werden. Etwa 8km ist die Fahrtstrecke und wenn man die laut Navi veranschlagten 35 Minuten Fahrtzeit in Relation setzt, kann man sich in etwa vorstellen, wie die Straßen aussehen, wenn man solch eine lange Zeit für diese kurze Strecke braucht. Eine Haarnadelkurve folgte auf die andere, Steigungen im zweistelligen Prozentbereich, Stellen, an denen zwei Autos nur mit viel gutem Willen aneinander vorbeikommen - für alle ist diese Strecke sicherlich nicht geeignet. Nichtsdestotrotz: Oben angekommen wurde man für die Mühen entlohnt - die Aussicht ist wirklich wunderschön und sollte daher allen, die sich mal in der Gegend befinden, ans Herz gelegt sein. Insbesondere die Lage des Stadions direkt am See konnte nochmals hoervorstechen.
Anschließend ging es weiter nach Brescia, wo das 3.Spiel der Tour auf dem Zettel stand: Serie B zwischen Brescia Calcio und Hellas Verona. Auch hier sind beide Teams im Aufstiegsrennen zur Eliteliga des Landes dabei, insbesondere die Gäste aus Verona als Tabellendritter sind hierbei dick im Geschäft, wohingegen der Gastgeber eher "nur" noch nach dem Playofff-Platz schielt. In Bergamo wurde, nachdem zuvor über Landstraßen gefahren wurde, auf die Autobahn aufgefahren (Strecke Begramo-Brescia: Maut 2,80 EUR) und anschließend in Brescia angekommen das Hotel des heutigen Tages, welches sich in Stadionnähe befindet und von welchem aus später geschickterweise alles fußläufig zu erreichen war, angefahren. Nach Check-In ging es zum Stadion, um Tickets zu kaufen. Die nette Signora am Schalter konnte uns auch gut weiterhelfen und versah anschließend unsere Tickets mittels handschriftlicher Arbeit mit dem vorgeschriebenen Identitätsausweis. Der Stadion wurde auch noch umrundet; hier waren schon allerhand Ultras und sonstige sonnenbebrillte Hüter des Rechts unterwegs und auch wir wurden mit bösen Blicken bedacht und schließlich auch angesprochen, was natürlich nicht verstanden wurde. Das Satzfragment "...Veronese" reichte jedoch, um zu wissen, hierauf keinesfalls mit einem kräftigen "SI" zu antworten.
Der Gästebereich war auch schon weiträumig abgesperrt, wobei noch keine Gäste zu sehen waren, lediglich die oben angesprochenen kleineren und größeren Grüppchen, die an jeder Straßenecke und in jeder Gasse auffällig unauffällig scheinbar unbeteiligt herumstanden und die Gegend checkten.
Wir zogen es dann vor, etwas vom Stadion entfernt in einem kleinen Cafe eine Stärkung zu uns zu nehmen (ein Hoch auf die Paninis!), bevor es anschließend wieder zum Stadion ging. Beide Kurven waren gut gefüllt und die Stimmung wusste absolut zu überzeugen; Heim- und Gästefans lieferten sich ein intensives Gesangsduell auf den Rängen. Einziges Manko auch hierbei: diese verdammten Böllerwürfe! Der Sinn dessen erschließt sich mir nicht...
Auf dem Rasen wars eher mau - ein Doppelschlag mit einem Tor hüben wie drüben war das einzige Highlight der 1.Hälfte. Auch in der 2.Hälfte wars eher langweilig, nur ganz zum Schluss gab es nochmals was fürs Geld zu sehen: ein wunderschöner Freistoß landete vor der Heimkurve direkt im Winkel - kollektives Ausrasten - ein Traum!
Nach dem Spiel ging es wieder zurück in Richtung Hotel, wo der Abend in einer angrenzenden Pizzeria gemütlich beschlossen wurde.

brescia

Zurück zur Spielübersicht