Vitesse Arnheim - NEC Nijmegen

  • 0:1 (75.) George
Saison:Saison 2011/2012
Datum:Sonntag, 22.01.2012 12:30Uhr
Land:Niederlande
Liga:Eredivisie
Stadion:Gelredome, Arnheim
Zuschauer:19.381

Nach Rückkehr aus Enschede ließ ich den Abend gemütlich beim Schauen des Sportstudios in der Pension ausklingen, ist auch nicht immer schlecht die Sendezeit um 23 Uhr. Gerade wenn man spät zurück kommt, ist man doch ab und an froh, wenn man noch aktuelles vom Tage zu Gesicht bekommt (wenngleich ich auf den Bericht zum Stuttgart-Spiel auch gut und gerne hätte verzichten können...).
Anschließend ging es ab ins das Land der Träume, aus welchem ich früh am nächsten Morgen jäh gerissen wurde, als meine Zimmernachbarn um Half Fünf am morgen offensichtlich von einer Kneipentour zurück kamen und es gelinde gesagt mit der Einhaltung der Nachtruhe nicht gerade ganz so eng nahmen. Die Zeit bis zur geplanten Abfahrt um Halb Neun wurde dann mehr schlecht als recht rumgebracht, ehe es dann nach einer wachmachenden Dusche wieder neu motiviert erneut in Richtung Nachbarstaat ging.
In Arnheim eingetroffen schossen die Parkplatzwächter vorm Stadion dann auch den Vogel des Wochenendes ab - zuerst dachte ich, ich hätte aufgrund der Sprachbarrieren nicht richtig verstanden, was von mir abverlangt wurde, aber nach der zweiten Wiederholung und dem schwarz auf gelbem Grund geschriebenen Parkticket sickerte langsam die Erkenntnis zu mir durch: Die verlangen doch hier tatsächlich 10.- EUR für's Parken! Unverschämt!! Wenn ich nicht so überrumpelt gewesen wäre, hätt ich glatt wieder umgedreht...
Wie auch immer - für mich ging es dann wieder direkt zum Service-Schalter zur Abholung der hinterlegten Karte. Auch hier gab es keine Probleme, die im Vorhinein angefragte Karte zu bekommen. Nach kleinem Mittagsimbiss öffnete der Himmel auch schon seine Schleußen, was mich auf direktem Wege hinein in die gute Stube trieb. Das Stadion in Arnheim ist ein zweierlei Hinsicht eine Kopie der Arena auf Schalke: Zum Einen lässt sich das Spielfeld unter einer Tribüne nach draußen fahren und zum anderen lässt sich das Dach der Arena komplett schließen, wodurch auch hier am heutigen Tage Hallenfussball geboten wurde.
Die Kontrollen am Eingang waren im übrigen die genauesten der Tour, was allerdings auch nicht vollständig überraschte, immerhin war hier heute ja Derby angesagt. War man erstmal drin im Stadion, wird man vom Angebot der Verkaufsstände regelrecht überfordert. Von der Saft-/Smoothie-Bar, über stadiontypische Verpflegung wie Wurst und Pommes bis hin zum eigenen Asia-Stand war hier alles vertreten, was auch nur im entferntesten Sinne zu Geld zu machen ist.
Doch hier soll ja nicht über kulinarische Gegebenheiten schwadoniert werden, sondern im Vordergrund steht nach wie vor der Fussball!
Beide Fanlager boten zu Spielbeginn jeweils eine Choreo, wobei die Gästefans ihrerseits die sehr schöne Blockfahne noch ein wenig mit Rauch kombinierten - sah sehr schön aus das Ganze. Im weiteren Verlauf bestätigte sich mein Eindruck vom gestrigen Match: So richtig durchgehenden Support gibt es nicht, ist alles mehr spielbezogen, aber dann sehr intenstiv. Ich war zwar noch nie in England - aber so in etwa stelle ich mir den britischen Support vor.
Alles in allem war aber die Stimmung schon besser als gestern in Enschede, was aber auch nicht verwunderlich ist, denn immerhin handelte es sich hierbei um ein Derby, wohingegen beim gestrigen Spiel einfach auch der Gegner auf den Rängen fehlte.
Auf dem Platz konnte Nijmegen das Derby für sich entscheiden (laut Stadionheft gab es zuvor in den letzten 15 Heimspielen von Vitesse gegen NEC seit 1998/1999 keine Heimniederlage mehr), was insgesamt betrachtet sicherlich etwas glücklich war, ein Unentschieden wäre wohl eher verdient gewesen. Wie auch immer: Im Fussball, wie im wahrem Leben, gibt es keinen Konjunktiv, und so hieß es auch für mich nicht was wäre wenn - sondern was ist: Das nächste Spiel steht an.

arnheim-nec

Zurück zur Spielübersicht