1.FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart

  • 1:1 (53.) Ujah
  • 2:1 (60./Elfm.) Ivanschitz
  • 3:1 (64.) Ujah
  • 0:1 (50.) Cacau
Saison:Saison 2011/2012
Datum:Freitag, 04.11.2011 20:30Uhr
Land:Deutschland
Liga:1.Bundesliga
Stadion:Coface-Arena, Mainz
Zuschauer:34.000

Mal wieder Freitag-Abends ging es für den VfB heute nach Mainz, um beim dortigen Karnevalsverein sein Bundesligaspiel zu bestreiten. Seit dieser Saison trägt der FSV seine Heimspiele im neu gebauten Stadion, welches sich mitten in der Pampa befindet und auf einen Sponsorennamen hört, aus. Nachdem bei der benachbarten Universität das Kfz abgestellt wurde, ging es per Pedes zum Stadion, wo erst einmal festgestellt werden musste, dass es mit Einkehrmöglichkeiten bei einem Stadion mitten im Nichts eher spärlich aussieht. So wurde dann der "Fan-Treff" angesteuert, wo eine eher maue - weil halbkalte - Bratwurst verkasematuckelt wurde. Anschließend stand ein Treffen mit Per-Gunnar (http://www.groundhopping.se/) an, welcher bereits im August in Stuttgart beim Spiel gegen Schalke zu Gast war und heute auf seiner Tour wieder meinen Weg kreuzte. Nach einigen Minuten netten Gespräches, verabschiedeten wir uns und enterten den auch für mich neuen Ground.
Der erste Eindruck war äußerst positiv. Wusste der Bau von außen und von der Lage nicht so Recht zu überzeugen, so ist er im Inneren doch ein richtig schönes Stadion. Steile Tribünen, man ist nah am Spielfeld. Ein klein wenig eine Miniaturausgabe des Kölner Stadions.
Bis zum Spielbeginn füllten sich die Ränge dann auch, sodass bis zum Anpfiff (pünktlich!) ausverkauftes Haus vermeldet werden konnte.
Auf dem Rasen war die 1.Hälfte eher mittelmäßig. Beide Teams erspielten sich zwar ein paar Chancen, aber so richtig warm wurde es einem nicht. Dies änderte sich jedoch in der 2.Halbzeit, als der VfB nach 50 Minuten in Führung gehen konnte, dann jedoch nur wenige Minuten später den Ausgleich hinnehmen musste, ehe der Schiedsrichter in den Mittelpunkt rückte. Urplötzlich zeigte dieser nämlich auf den Punkt - Elfmeter für Mainz. Ich weiß bis jetzt nicht, warum. Vielleicht bringen die Fernsehbilder Klarheit, aber momentan ist mir der Pfiff absolut ein Rätsel. Wie auch immer: Dieser Elfmeter kann durchaus als Knackpunkt bezeichnet werden: Ivanschitz verwandelte und kurze Zeit später baute Mainz die Führung aus. Der VfB bemühte sich zwar noch um den Anschlusstreffer, doch dieser gelang nicht mehr und das Spiel ging verloren.
Auf den Rängen gab es einmal mehr diese nervigen Klatschpappen, welche im ganzen Stadion verteilt waren und mich während des gesamten Spiels eigentlich nur noch nervten! Ansonsten gab es das Mainz-übliche Gästen gegenüber wohlgesonnene Verhalten (Stadionspreche lässt Gästefans die Namen der Spieler rufen, keine Pfiffe bei Auflaufen der Gästespieler etc.), was auf der einen Seite ganz angenehm ist, auf der anderen Seite auch ein bisschen befremdlich, wenn der gewisse Kick bzw. die Rivalität fehlt. Im Gästeblock empfand ich die Stimmung auf einem permanent hohen Niveau, welches erst nach dem 3:1 für Mainz als der Drops eigentlich gelutscht war, mehr und mehr abflaute.
Nach dem Spiel traf ich mich dann nochmals kurz mit PG, welcher als neutraler Beobachter vom Spiel natürlich mehr angetan war, als meine Wenigkeit. Die Abfahrt vom Parkplatz der Universität wurde dann zur Geduldsprobe, auch die ersten Kilometer auf der Autobahn gestalteten sich eher in der Form des Wartens denn des Fahrens und so wurde erst gegen kurz vor 2 wieder Ankunft vermeldet.

ticketmainz

Zurück zur Spielübersicht