VfB Stuttgart - TSG "1899" Hoffenheim

  • 1:0 (48.) Okazaki
  • 2:0 (77./Elfm.) Pogrebnyak
Saison:Saison 2011/2012
Datum:Samstag, 15.10.2011 15:30Uhr
Land:Deutschland
Liga:1.Bundesliga
Stadion:Neckarstadion, Stuttgart
Zuschauer:55.000

Zur Abwechslung mal nicht unter Flutlicht, sondern zur klassischen Bundesligazeit Samstag 15:30Uhr, ging es für den VfB heute gegen das Kunstprodukt der Liga (im Folgenden "der Gegner" genannt). Zu Spielbeginn fanden sich bei strahlendem Sonnenschein, allerdings recht frischen Temperaturen (jaja, der Winter kommt - wer freut sich nicht schon tierisch auf Spiele bei zweistelligen Minustemperaturen^^) 55.000 Zuschauer im Neckarstadion ein, davon etwa 1.500 Gegner. Die VfB-Fans zu Beginn mit dem liebgewonnenen Materialintro, wohingegen die Gegner mit zweifarbigen Luftballons wedelten und unter einer Blockfahne ihren Imbiss zu räuchern schienen.
Auf dem Platz begann der VfB gut, ging sogar in Führung, doch dem Treffer wurde die Anerkennung verwehrt. Mitte der 1.Hälfte kam der Gegner besser ins Spiel, doch bis auf eine gute Torchance, welche Ullreich gut parieren konnte, musste man nicht unbedingt einen Rückstand fürchten. In der 2.Hälfte gelang dem VfB früh die Führung, welche mehr oder weniger während der restlichen Spielzeit verwaltet wurde, ehe Pobrebnyak 10 Minuten vor Schluss noch einen Elfmeter rausholte und diesen dann auch verwandelte, womit der Drops gelutscht war und der VfB auf Platz 4 - sicherlich nur eine Momentaufnahme - vorrückte.
Sicherlich kein glanzvoller Sieg und auch keine spielrische Meisterleistung, doch genau solche Spiele musst du gewinnen, wenn du oben mitspielen willst und in der ein oder anderen langweiligen Minute des Spiels drifteten meine Gedanken an die Horrorsaison im letzten Jahr ab, und ich musste feststellen, dass wir ein solches Spiel durch einen abgefälschten Freistoss, einen Treffer kurz vor Schluss o.ä. im letzten Jahr sicherlich verloren hätten.
In diesem Sinne: So kann's weitergehen!

Zurück zur Spielübersicht