FC Thun - GC Zürich

  • 1:0 (43.) Andrist
  • 2:0 (50.) Andrist
  • 3:0 (58.) Schneuwly
Saison:Saison 2011/2012
Datum:Sonntag, 24.07.2011 16:00Uhr
Land:Schweiz
Liga:Super League
Stadion:Arena Thun, Thun
Zuschauer:6.839

Nach aufgehender Sonne und einer warmen Dusche sah das Ganze auch wieder ganz erträglich aus und so ging es wieder Richtung Heimat, wo auf halber Strecke noch das erste Pflichtpspiel im neuen Stadion in Thun auf unseren Besuch wartete.
An einem Parkplatz in Stadionnähe angekommen, wurde erstmal wieder der Grill angeworfen und so verging die Zeit wie im Fluge, ehe etwa eine Stunde vor dem Spiel der Weg zur "Arena" in Angriff genommen wurde. Nachdem man am Vortag mit dem Stadion in Sion richtig verwöhnt wurde, stand heute der absolute Kontrast auf dem Programm: Wieder so ein Klotz ohne Charme, welcher in regelmäßigen Abständen an allen möglichen Flecken der Erde aus dem Boden schießt - muss echt nicht sein!
Natürlich hat man von nahezu allen Plätzen eine gute Sicht aufs Spielfeld, trotzdem bin ich lieber in nem Stadion, das seine eigenen Reize hat, als in so einer sterilen Schüssel.
Dazu noch ein Heimpublikum, welches auch keine Bäume ausreißt - immerhin gabs zu Spielbeginn eine, wenn auch nicht überzeugende, Choreo unter dem Motto "Ein neues Kapitel beginnt" bestehend aus einer Blockfahne mit Meilensteinen der Klubgeschichte, sowie (zu wenigen) Papptafeln. Die schlechteste Choreo des Wochenendes.
Die Gäste zeigten eine kleine, aber feine Choreo anlässlich des 125-jährigen Bestehens ihres Klubs.
Auf dem Rasen wars wahrlich kein Leckerbissen und ich behaupte mal, dass das Spiel sicherlich 0:0 ausgegangen wäre, hätten sich einige Akteuere auf Seiten der Zürcher besser im Griff gehabt und das Spiel mit der gleichen Anzahl an Spielern zu Ende gebracht. So aber konnte Thun in zweifacher Überzahl das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden und grüßt nach diesem Spieltag von der Tabellenspitze. Zu erwähnen ist noch der Rauch-Blinker Einsatz auf Seiten der Gäste zu Beginn der 2.Hälfte, sowie die Tatsache, dass diese auch in der 2.Halbzeit trotz aussichtslosem Rückstand in der Regel lauter zu hören waren, als das schwache Heimpublikum, welches es kurz vor dem Schluss noch nicht einmal fertigbrachte, nach 5 Versuchen eine Laola einmal durch das Stadion zu bringen.
Alles in allem wars eine richtig schöne Tour zum Saisonauftakt - 2 Spiele, 2 neue Stadien, 6 Tore, Choreos, Pyro, Atmosphäre - so macht Fussball Spass!

 ticket

Zurück zur Spielübersicht