FC Sion - Young Boys Bern

  • 1:2 (90.) Sio
  • 0:1 (35.) Schneuwly
  • 0:2 (84.) Degen
Saison:Saison 2011/2012
Datum:Samstag, 23.07.2011 17:45Uhr
Land:Schweiz
Liga:Super League
Stadion:Stade de Tourbillon, Sion
Zuschauer:12.500

Die fussballfreie bzw. fussballsinnfreie Zeit ist endlich vorbei und das unter Fussballfans mit zwei Jahreszahlen beschriebene neue Jahr beginnt. Also: Willkommen in 2011/2012! Um dieses neue Jahr auch gebührend zu empfangen, wurde das Wochenende 23./24.07. auserkoren und nach Blick auf den Spielplan konnte der Hopping-Saisonauftakt in der Schweiz mit zwei neuen Grounds auch schon beginnen.
Zu Viert ging es Samstag-Morgens um kurz vor Neun bei alles andere als sommerlichen Temperaturen in Richtung Wallis, wo zu aller Erst am Nachmittag der von uns im Vorfeld ausgewählte Campingplatz angesteuert wurde, was dank Navi prinzipiell eigentlich ganz gut funktionierte. Dass der Platz allerdings etwas unübersichtlich gestaltet ist, konnten wir natürlich nicht ahnen und so tuckerten wir über die verwegensten schmalsten Sträßchen hoch und runter am Berg, um dann irgendwann was halbwegs offizielles zu finden. Kurz darauf kam dann auch die Betreiberin, welche glücklicherweise ganz gut Deutsch konnte, auf dem Motoroller angebrettert, und zeigte uns unsere Zelplätze, welche mit ihrem Ausblick die Wirrungen der Rezeptionssuche schnell vergessen machte.
Nach Zektaufbau und kurzer Verschnaufpause ging es dann wieder runter ins Tal ans Stadion, wo kostenfrei direkt am Ground geparkt werden durfte - vorbildlich!
Für 35 CHF (ca. 30 EUR) gabs einen Haupttribünensitzplatz, was leider auch die billigste Karte ist, mit welcher man noch Sicht auf beide Fanblöcke hat. Aber so viel sei verraten: Es hat sich voll gelohnt!
Kurz vor dem Einlaufen der Teams begann die Heimkurve mit Ihrer Choreo, die man getrost mit dem Titel "Idee Top - Ausführung Flop" bezeichnen kann.
Der ganze Spass begann damit, dass über eine Seilwinde ein ganz gutes Transparent hochgezogen wurde, welches den Cupsieg vom letzten Jahr als Thema hatte. Vor dem Block hing ein Spruchband "Rot-Weiss macht uns glücklich", welches dann passenderweise mit rotem und weißem Rauch untermalt wurde. Dieser wurde in meinen Augen jedoch zu früh gezündet, denn beim Einlaufen der Teams verdeckte dieser zum einen das oben erwähnte Transparent und zum anderen konnte man die Wurfrollen, die beim Einlaufen geworfen wurden, ebenfalls nicht mehr erkennen. Schade - hätte man hier das zünden des Rauches und die Wurfelemente besser abgestimmt, hätte das ein richtig sattes Bild abgegeben. Auch die Gäste boten eine kleine Choreo in Vereinsfarben gelb und schwarz, welche ganz nett anzusehen war, wobei hier anfangs noch auf pyrotechnische Artikel verzichtet wurde.
Auf dem Platz war Sion das tonangebende Team, welches phasenweise richtig gut spielte und zweimal am Aluminium scheiterte, ehe Bern die allseits bekannte Fussballregel "Wer seine Chancen nicht macht..." bestätigte, als sie nämlich praktisch aus dem Nichts nach einem Torwartpatzer zur Führung einnetzen konnten.
Die 2.Hälfte begann mit einem geilen Intro der Berner, die mit ordentlich Bengalen ihren Block und meine Augen erhellten. Auf dem Platz war das Spiel in der zweiten Hälfte ganz ausgeglichen, wobei Bern kurz vor Ende einen Konter zum vermeindlich vorentscheidenden 2:0 nutzen konnte, was für allgemeine Aufbruchstimmung im Stadion führte. Diejenigen, welche im Stadion verharrten, bekamen dann noch das Anschlusstor des Heimteams zu sehen und mit der letzten Aktion in der vierten Minute der Nachspielzeit sogar noch den Ausgleich, welcher allerdings sehr zur Wut der Gastgeber aberkannt wurde.
Für uns ging es nach Spielschluss wieder auf den Berg, wo nach einem ganzen Tag ohne Regen pünktlich zum Anwerfen des Grills der Regen einsetzte, welcher in der Folge auch für eine äußerst kurze und unbequeme Nacht sorgte.

 ticket

Zurück zur Spielübersicht