Fortuna Düsseldorf - 1.FC Union Berlin

  • 0:1 (75.) Benyamina
Saison:Saison 2008/2009
Datum:So., 19.04.2009 14:00Uhr
Land:Deutschland
Liga:3.Bundesliga
Stadion:LTU-Arena, Düsseldorf
Zuschauer:27.375
Recht frühzeitig war ich dann heute in Düsseldorf, bei zum Glück besserem Wetter als gestern und so konnte ich die Zeit noch nutzen, um nen kostenlosen Parkplatz in Stadionnähe zu finden und nicht auf die Messe-Parkplätze zu steuern. Vorweggenommen: Es hat geklappt.
Viel Interessanter war allerdings das, was sich in einer Kneipe abspielte, an der ich vorbeifuhr und wo schon 2 1/2 Stunden vor Spielbeginn ordentlich was los war (ich vermute mal, der Treffpunkt der Fortuna-Fans), auch die Polizei war schon mit einigen Einsatzkräften vor Ort. Gut, im ersten Moment machte ich mir da keine weiteren Gedanken drüber, ist ja schließlich gang und gäbe, dass man sich trifft und dass dort auch Polizei zugegen ist.
Also dann erstmal ans Stadion, wo einem gleich ein penetranter Neunmalkluger Ticket-Verkäufer über den Weg lief, der ja "Karten übrig hatte", die nun irgendwelche Leute, die er "gut kennt" nun doch nicht brauchen und so konnte er mir ein breites Spektrum an Karten aufzählen, die er anbzubieten hatte. Is klar, Alter. Auf meinen Hinweis, ich würde meine Karten lieber hier drüber, am offiziellen Ticketschalter kaufen, gabs ein tolles "Spiel ist schon fast ausverkauft, Tickets gibts nur noch in den teuren Kategorien, wenn überhaupt - ich hätte hier noch Karten für 15 Euro". Noch ein "Aber siiiiiiicher doch". Nun denn, die offiziellen Schalter waren noch nicht geöffnet, so hieß es erstmal Bratwurst kaufen (2,50€, leckeres Ding) und bisschen die Lage beobachten. Sind schon einige ziemlich fertige Leute, die da so in Düsseldorf rumlaufen, muss ich schon sagen, aber irgendwie kultig, passt irgendwie alles nicht so richtig in so nen neuen Arenatempel rein.
Wie auch immer: Das Kassenhäuschen öffnete dann auch bald und ich konnte ohne Probleme ein Billet im Oberrang kaufen für 12 Euro, welches ich natürlich im Vorbeilaufen noch meinem Kartenfreund unter die Nase halten musste.
Im Stadion dann erstmal Verwunderung über die fehle´nde Beflaggund im Fortuna-Sektor, wobei ich dann halt zu dem Entschluss kam, dass sie eben später erscheinen werden, doch je näher der Anpfiff rückte und umso weniger von der Beflaggung zu sehen war und der Block auch nicht wirklich voll war, umso verwunderter war ich.
Am Ende wartete ich das ganze Spiel vergebens und wusste nicht so Recht, was den nun die Ursache war - doch dazu später mehr.
Auch der Gästeblock war anfangs alles andere als geordnet, waren zum Spielbeginn doch ne ordentliche Zahl drin, jedoch kaum Zaunfahnen zu sehen. Nach ein paar Minuten ging es kollektiv raus aus dem Block, um dann einige Minuten später wieder reinzukommen. Dann gings wieder raus und wieder rein und wieder raus und wieder rein, bis dann mal Schluss war und nun auch mit dem Support begonnen wurde. Zaunfahnen gabs dann in der Halbzeit, wie sich später heraus stellte, waren wohl einigen Unionern der Zugang zum Stadion verwehrt worden, woraufhin der Block drinnen eben raus ist, um diesen zu Hilfe zu kommen, was dann wohl irgendwie am Ende doch geklappt zu haben scheint.
Warum ich so viel über Geschehnisse außerhalb des Platzes schreibe könnt ihr sicherlich denken, denn das ist mit einem Satz erzählt: Benyamina erzielte in der 75. Minute das 1:0 für die Gäste, die damit mit Siebenmeielenstiefeln Richtung Liga Zwo marschieren.
Der Fortuna Anhang feuerte spielabhängig an, nach Chancen oder Drangperidoen gabs "FORTUNA"-Sprechchöre zu hören, ansonsten war nix los, lediglich ein Mann sorgte für Unterhaltung, als er in nicht ganz so zahlreicher Klamottenanzahl auf dem Zaun stand und bisschen rumspakte. Kaum war er wieder unten, kamen auch schon die Fotografen angerannt und auf deren Bitten gab es noch eine Zugabe, sodass diese auch ihr Bild schießen konnten.
Nach dem Spiel gings mit Bratwurst (2,50€, nicht so lecker wie No.1 komischerweise) zurück zum Auto, womit es dann später auch wieder an anfangs erwähnter Kneipe vorbei ging, wo wieder (oder, wie ich mir hab sagen lassen: immernoch) ne Menge los war, enormes grünes Aufgebot keselte das ganze Gebäude ein, paar Gegenstände, die da eigentlich nicht hingehörten, lagen auch auf dem Boden - Recherchen nach hat die Polizei wohl den ganzen Haufen vorm Spiel festgehalten und erst nach dem Spiel nach und nach wieder gehen lassen, was dann damit auch den rehct leeren Ultra-Block von Fortuna und die "Fussballfans sind keine Verbecher"-Sprechchöre der verbliebeben im Stadion erklärt.

Zurück zur Spielübersicht