Stuttgarter Kickers - VfB Stuttgart II

  • 1:3 (52.) Mann
  • 2:4 (75.) Gambo
  • 3:4 (89.) Vaccaro
  • 4:4 (90.) Rosen
  • 0:1 (8.) Schieber
  • 0:2 (32.) Didavi
  • 0:3 (41.) Walch
  • 1:4 (70.) Klauß
Saison:Saison 2008/2009
Datum:Fr., 17.10.2008 19:00Uhr
Land:Deutschland
Liga:3.Bundesliga
Stadion:GAZi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:5.900

So ein verlängertes Wochenende ist schon etwas schönes.
Wenn dann auch noch Fussball angesagt ist, ist das Glück perfekt und so hieß es für mich am Freitag Mittach Richtung Landeshauptstadt aufzubrechen, wo das Derby unserer Amateure gegen die Kickers von den Golanhöhen, entschuldigung, den SV Stuttgarter Kickers, anstand.
Gut, dass ich fürher losgefahren bin, als ich eigentlich vorhatte, denn der Feierabend- und Wochenendverkehr im Ländle war mal wieder in Perfektion zu bestaunen und so ging es relativ schnell auf die Alternativroute über Bundesstraßen, wo es dann doch recht flott voranging (zumindest im Vergleich zu den 12km Autobahnstau).
In Stuttgart angekommen konnte ca. 1 Stunde vorm Spiel noch ein guter Parkplatz am Stadion ergattert werden, was sich als gar nicht so leicht herausstellte, feierte doch der Stadtteil Degerloch in diesen Tagen sein 100-jähriges Bestehen, Eingemeindung oder was auch immer - so richtig zu wissen scheint es niemand, zumindest der von mir angesprochene Mann "mittleren Alters" wusste von nichts - nunja, soll ja hier auch nicht Thema sein...
An der Kasse dann eine ermäßigte Stehplatzkarte für 8,50€ erstanden (will die doch tatsächlich den Schülerausweis sehen tzes) und auf Kameraposition begeben.
Kurz vor dem Spiel gesellte sich dann noch ein weiblicher, nein doch männlicher Kickers Fan zu mir (aufgrund der "Haarpracht" war mir zuerst nicht klar, um was es sich denn nu handelt), der mir im Verlauf des Spiels, insbeondere gegen Ende noch mächtig auf den Zeiger gehen sollte.
Was soll ich zum Spiel sagen?! Unsere Amateure, also unsere 2.Mannschaft, hatten das Spiel völlig im Griff und führten zur Pause mit 3:0 (was im Endeffekt zu wenig war, denn es hätte auch schon 4:0 oder 5:0 stehen können), auch in der 2.Hälfte sah erst alles nach ungefährdetem Auswärtssieg in neuer Heimspielstätte aus, doch irgendwie konnten die Kickers in den letzten Minuten mit einem Doppelpack noch den Ausgleich erreichen, was für Sie sonderlich das absolute Highlight der bisherigen Saison darstellt.
Nunja, es gibt wichtigeres, wenn Sie sich so über einen Sieg gegen unsere Zwote freuen können, sehr gerne, und so zog ich es auch vor, den Nervzwerg neben mir seine Stinkefingeraktion mitleidig durchziehen zu lassen und mich viel lieber dem wichtigeren, der Fahrt nach Berlin, zu widmen.

Zurück zur Spielübersicht