Arminia Bielefeld - VfB Stuttgart

  • 1:0 (79.) Kamper
  • 2:0 (90.) Wichniarek
Saison:Saison 2007/2008
Datum:15.12.2007
Land:Deutschland
Liga:1.Fussball-Bundesliga
Stadion:Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer:20.600
Zum Abschluss der Hinrunde stand das Auswärtsspiel bei der Arminia aus Bielefeld an, welche - alle Jahre wieder - im unteren Bereich der Tabelle zu finden ist.
Kurz nach 6 Uhr am Samstag-Morgen ging es dann los in Richtung Ostwestfalen und dank freier Autobahnen konnte mit konstant 130 km/h und ohne Pausen auch schon bald Bielefeld erreicht werden. Dies war aber nicht der Stopp meiner Reise, denn es sollte noch ein bisschen weiter nordwärts gehen, schließlich konnte ich wieder bei MB in Rinteln übernachten. Dort ankommen ging es nach kurzer Verschnaufpause auch schon los zum hiesigen Bahnhof, von wo aus uns die deutsche Bundesbahn auch gleich wieder zurück nach Bielefeld beförderte. Den restlichen Weg vom Hauptbahnhof zum Stadion beschlossen wir, zu Fuss zurück zu legen, da wir sehr gut in der Zeit lagen. Nach etwa 20 Minuten tauchten auch schon die Kleingartenanlangen auf, in deren Zentrum das Stadion liegt und dafür sorgt, dass man doch schon etwas genauer nach den Eingängen suchen muss. Doch dank der ortskundigen Begleitung war das für mich kein Problem und so war ich ca. 1 Stunde vorm Spiel im Stadion und freute mich auf das Hinrundenfinale des VfB.

Spiel: Eine Woche zuvor noch mit 6:1 verloren (nicht die erste deftige Klatsche in dieser Saison für Bielefeld) hatten sich diese wohl heute dafür entschlossen, sich heute nicht abschlachten zu lassen. Der VfB sorgte allerdings auch bestens dafür, dass der Gegner aufgebaut wurde, denn die Mannschaft präsentierte sich heute im Spielaufbau absolut harmlos, ohne Ideen. Dass auch der Schiedsrichter nicht seinen besten Tag hatte, tat sein übriges dazu, denn ein Elfmeter wurde dem VfB beim Stande von 0:0 versagt, sowie das Foulspiel von Kamper vor dem 1:0 für Bielefeld nicht geahndet. Bielefeld siegte also durch zwei späte Tore von Kamper und Wichniarek mit 2:0 und sorgte damit bei mir für Katerstimmung.

Stimmung: Zu Spielbeginn gab es von der Heimseite zwei Spruchbänder zu sehen, in welchen sie die eigene Mannschaft mit den deftigen Klatschen der bisherigen Saison konfrontierte und darunter mit "Ihr Versager blamiert uns!" ihrem Unmut weiteren Ausdruck verliehen. Während des Spiels wurde es einige Male von Heimseite recht laut, allerdings meistens nur dann, wenn das
"BIE-LE-FELD" intoniert wurde, was bestimmt 70% der Bielefelder Gesänge ausmachte und nicht gerade für Abwechslungsreichtum spricht.
Der Auftritt des VfB war wie der der Mannschaft auf dem Platz eher einer der schwächeren Sorte, sicherlich auch ein Grund dafür ist der nicht gerade stimmungsfördernde Gästeblock ohne Dach.

Fazit: Zum Glück ist Winterpause!

Zurück zur Spielübersicht