Young Boys Bern - Xamax Neuchatel

  • 1:0 (3.) Yakin
  • 2:0 (12.) Raimondi
  • 3:1 (66.) Häberli
  • 2:1 (52.) Everson
  • 3:2 (76./Elfm.) Rossi
Saison:Saison 2007/2008
Datum:01.11.2007
Land:Schweiz
Liga:Super League
Stadion:Stade de Suisse, Bern
Zuschauer:9.600
Mittwoch-Abend. Nach einem köstlichen Mahl vom Chinesen meines Vertrauens (man weiß trotzdem nicht zu Hundert Prozent, was denn nun im Essen drin steckt) kam es zur üblichen Glückskeks-Prozession. Die schon hundertmal gehörten Sprüche kennt ja jeder und auch ich rechnete beim aufbrechen des Kekses mit einem voll Prosa steckenden Spruch à la "Die Feder ist mächtiger als das Schwert", "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen" o.ä., doch zum Erstaunen passte mein Spruch am Abend vorm Trip nach Bern wie die Faust aufs Auge: "Eine Reise wird zu einem zauberhaften Erlebnis".
Soso, zauberhaft...naja, wir werden sehen!
Auf jeden Fall ging es am Donnerstagmittag mit guten Gefühl los in Richtung Nachbarland, auch das schöne Wetter trug - wenn auch bei frostigen Temperaturen - seinen Teil dazu bei. Flott ging es von dannen und dank der mehr als großzügig eingeplanten Zeit konnte sogar die Landstraßenroute (Maut nein danke) gemütlich absolviert werden. Landschaftlich richtig schöne Passagen galt es zu durchqueren, ehe nach einigen Stunden Bern erreicht wurde.
Am neuen Wankdorfstadion - Entschuldigung: Stade de Suisse - bin ich dann aufgrund seines nicht gerade Stadiontypischen Äußeren auch gleich mal vorbei gefahren, ehe ich nach Ehrenrunde einen Parkplatz direkt auf der anderen Straßenseite des Stadions mit integriertem Einkaufszentrum ansteuerte. Das Parken kostete 1 Fränkli die Stunde und da ich bereits einen Kontrolleur auf dem Parkplatz rumschleichen sah, beschloss ich, mir auch ein Billet zu kaufen, um nicht bei Rückkehr zum Auto nach Spielende eine entsprechende Quittung an der Scheibe hängen zu haben.
Zuerst ging es auf Umrundungstour des "Objektes", ehe noch weitere Minuten im Inneren des Wankdorf-Centers zugebracht wurden. Dann war es auch schon Zeit, mir an einem der Ticketschalter meine Karte zu kaufen, was sich trotz minimalen Verständigungsschwierigkeiten dann doch eigentlich recht problemlos gestaltete.
Die Stadionöffnung war mit 18:15Uhr - also 1,5 Stunden vor Spielbeginn - ausgewiesen und so ging es um eben jene Uhrzeit wohl als Erstes hinein ins Stadion, wo erst einmal das kulinarische Angebot aufgesucht wurde und nach Sondierung des Angebotes (von üblicher Stadionwurst in allerlei Variationen über Pizza bis hin zu Tortellini) schließlich letzteres geordert wurde (ob man nun Tortellini o.ä. im Stadion verkaufen sollte, lass ich mal dahin gestellt - ich hatte einfach Appetit drauf^^) und sich anschließend erstmal bequem gemacht wurde.
Die Zeit verging und die Ränge füllten sich leider nur sehr langsam und so war ich sehr enttäuscht, als das Spiel schließlich angepfiffen wurde, die Ränge aber nur zu einem knappen Drittel gefüllt waren.

Spiel: Durch zwei frühe Tore verschafften sich die Gastgeber eine ausgezeichnete Ausgangsposition für das weitere Spiel. Die schwachen Abwehrreihen (auf beiden Seiten) und vor allem die patzenden Torhüter (vor allem Zubi von Neuchatel) sorgten für allerlei Tormöglichkeiten und so fielen bis zum Ende noch 3 weitere Tore, was einen Endstand von 3:2 für Bern bedeutete. Es hätte am Ende sogar noch eine Punkteteilung geben können, doch der Gast setzte kurz vor Schluss einen Freistoss nur an die Latte.

Stimmung: Potential haben beide Fangruppen auf jeden Fall - Bern ein größeres als der Gast aus Neuchatel. Am heutigen Tage konnten sie dieses jedoch nicht wirklich ausschöpfen. Es wurde nur einmal in der Mitte der 2.Hälfte richtig laut, als zuerst die Gäste einen Gesang anstimmten, den die Berner sofort konterten. Ansonsten wars über weite Strecken des Spiels eher ruhig im weiten, leeren Rund. Mit Basel und Zürich können in der Schweiz eben nicht viele mithalten.

Fazit: Zauberhaft wars zwar nicht, dennoch eine schöne Tour!

Zurück zur Spielübersicht