1.FC Saarbrücken - SV Eintracht Trier

  • 1:0 (27.) Hajdarovic
  • 1:1 (80.) Müller
Saison:Saison 2007/2008
Datum:22.09.2007
Land:Deutschland
Liga:Oberliga Südwest
Stadion:Ludwigspark, Saarbrücken
Zuschauer:8.800
Normalerweise verläuft die Fahrt zu einem Fussballspiel in der Regel immer recht ereignislos und langweilig. Am heutigen Tage war dies jedoch nicht der Fall, denn die deutsche Wirtschaft boomt - es wird gebaut und gesperrt. Keine 20km auf der Autobahn gefahren, und schon wechselten sich mit einer nervenden Beständigkeit die Baustellen untereinander ab. Der recht zahlreiche Wochenendverkehr tat sein übriges. Den Gipfel des ganzen Tages gab es dann bei Landau, als meine Ausfahrt gesperrt war und die Umleitung darin bestand, an der nächsten Ausfahrt rauszufahren, circa 7km bis zu einem Kreisverkehr ins Landesinnere zu fahren, an jenem Kreisverkehr wieder in die entgegengesetzte Richtung zu fahren, wieder zurück auf die Autobahn (Gegenrichtung), und dann an der eigentlichen Ausfahrt wieder rauszufahren.
Als ich dann gerade in Saarbrücken ankam - als hätte sich heut alles gegen mich verschworen - riegelte die Polizei einige Autos vor mir die komplette Straße ab, da der Trierer Mob gerade auf dem Weg zum Stadion war.
Nachdem dieser unter Begleitung zahlreicher grün-gekleideter Männer und Frauen, samt allen Fahrzeugen, die eine Polizei-Stelle wohl so zu bieten hat, dann die Kreuzung passierte, bog ich an der eben noch gesperrten Kreuzung schnell ab, um mein Auto in der Nähe abzustellen, um die restlichen Meter zum Stadion zu Fuß zurück zu legen, wo ich passenderweise noch fast einmal ums Stadion laufen musste, um zu meinem gewünschten Block zu kommen. Nachdem sich die Schlangen an den Kassenhäuschen wegen der schon voran geschrittenen Zeit in Grenzen hielten und ich für 4,50Euro meine Stehplatzkarte gekauft hatte, ging es dann auch schon hinein ins altehrwürdige Ludwigspark-Stadion. Zwar ein Stadion mit Laufbahn - aber eines mit Charme! Richtig schönes Ding! Ich kann es nicht erklären oder beschreiben, aber mir gefällt es richtig gut!

Spiel: Eintracht Trier und 1.FC Saabrücken - zwei Vereine mit großer Tradition und Erfahrung in weit höheren Gefilden als dem aktuellen Herumdümpeln in der Oberliga Südwest haben sich in diesem Jahr den Aufstieg zum Ziel gesetzt, was bei beiden (Trier: Platz 1 mit 8 Siegen aus 8 Spielen, Saarbrücken: Platz 3 mit 6 Siegen und 2 Unentschieden) zu Beginn der Saison doch recht gut aussieht.
Auch im heutigen Spiel zeigten beide Teams, dass sie zurecht auf den ersten Plätzen stehen, denn das Spiel war eines der besseren Sorte. Die Hausherren anfänglich mit der besseren Spielanlage und dem bis dato verdienten Führungstreffer in der 27.Minute. Bis zur Pause gestaltete sich das Spiel recht ausgeglichen, mit weiterhin leichten Vorteilen für Saarbrücken.
In der 2.Hälfte baute Saarbrücken schleichend ab und so kam der Gast von der Mosel besser ins Spiel - klare Tormöglichkeiten blieben jedoch aus. Bis zur 80.Minute, als ein Elfmeter den Ausgleich markierte.
Der Gastgeber wurde dadurch nochmal richtig geweckt und konnte sich in den letzten Minuten nochmal die ein oder andere exzellente Tormöglichkeit erspielen. Aber auch die Trierer wollten den Sieg und so gab es auf beiden Seiten nochmal mächtig Alarm vorm Tor, jedoch ohne zählbaren Erfolg!

Stimmung: Zu Beginn war die Stimmung für ein Oberligaspiel richtig genial! Super Support auf beiden Seiten! Nach dem Führungstor von Saarbrücken konnte man von Trierer Seite nicht mehr viel vernehmen, doch auch Saarbrücken lies in der Folgezeit nach. Erst nach dem Ausgleich nochmal richtig laut auf beiden Seiten!
Insgesamt gesehen aber richtig, richtig gut!

Zurück zur Spielübersicht