FC Aarau - Young Boys Bern

  • 1:1 (44.) Burki
  • 0:1 (14.) Zayatte
Saison:Saison 2007/2008
Datum:22.07.2007
Land:Schweiz
Liga:Super League
Stadion:Brügglifeld, Aarau
Zuschauer:6.000
Auch wenn die Schweizer nicht gerade den Ruf haben, die schnellsten zu sein, so haben sie beim Saisonauftakt gegenüber uns Deutschen doch die Nase vorn, immerhin startet die Saison in der Schweiz heuer bereits 3 Wochen vor der einheimischen höchsten Spielklasse.
Der Spielplan provozierte mit den zwei zeitlich weit auseinander liegenden Sonntags-Spielen Aarau-Bern und Basel-Zürich in Verbindung mit der relativ kurzen Entfernung zwischen diesen beiden Städten gerade zu einen "Doppler" am heutigen Tage. Provoziert - getan. Um die Mittagszeit ging es dann auch schon bei durchwachsenem Wetter los in Richtung Steuerparadies Suisse, wo nach kurzem sinnflutartigen Regenfällen in Grenznähe das Wetter immer besser wurde, je näher Aarau rückte.
Dort angekommen ließ sich das Stadion recht schnell finden und nach "professioneller" Parkplatzeinweisung eines Ordners, hieß es noch wenige Meter laufen, ehe das Stadion Brügglifeld erreicht wurde.
Die Schlangen an den Kassenhäuschen waren für meine Erwartungen an die heutige Zuschauerzahl überraschend lang und so freute ich mich, nachdem ausgerechnet meine Schlange am längsten brauchte, weil so zwei Nasen die Kassendame mit irgendwelchem unmöglichen Fragen bombardierten, auf das erste Pflichtspiel der Saison und auf mein erstes Spiel in der Schweiz.
Nach Kartenabriss und keinen sonstigen Kontrollen (Zitat des meiner Ansicht nach für das Abtasten zuständigen Ordners: "Iisch scho reacht." ging es dann hinein in mein Schweiz-Länderpunkt-Stadion.
Mit der erstandenen Stehplatzkarte konnte man sich im ganzen Stadion, mit Ausnahme der Haupt- und Zusatztribüne sowie des Gästeblocks, im ganzen Stadion frei bewegen, was ich auch tat, um die Zeit bis zum Anpfiff tot zu schlagen, da auf den Rängen stimmungsmäßig absolut nichts los war. Als ich nach einiger Zeit mit meinem Stadionrundgang fertig war, suchte ich mir eine schöne Stelle in der Sonne und blätterte im Stadionheftchen.
Einige Minuten später ging es dann auch schon los und die Teams liefen ein. Die ordentlich gefüllte Gästekurve präsentierte zum Einlaufen der Mannschaften einige Schwenkfahnen, Doppelhalter, sowie Schals. Auf Seiten der Gastgeber gab es eine kleinere Choreo, die ich allerdings von meinem Platz aus nicht richtig erkennen konnte, was mich doch etwas ärgerte.
Das Spiel plätscherte so vor sich hin mit einigen kleineren Möglichkeiten hüben wie drüben, jedoch nichts, was einem den Atem verschlagen würde. Apropos plätschern - gegen eine Erfrischung konnte man auch nichts einwenden, denn die Sonne brannte mittlerweile erbarmungslos vom Himmel herunter, was mich in der prallen Sonne zu Temperaturschätzungen von etwa 35 Grad verleitete. Also ging es erstmal schnell zum nächsten Getränkestand, wo ich im - vielleicht etwas naiven - Glauben, dass man in der Schweiz wohl Deutsch verstehen würde, einen Eistee bestellte und einen fragenden Blick als Antwort bekam. "Iistee?" - "Jo - genaau."
Auch diese Hürde wurde also genommen und mit meinen vor Abfahrt getauschten Fränkli hatte ich auch noch das passende Zahlungsmittel parat. Der Preis von umgerechnet etwa 1,90€ war auch äußerst angenehm.
Das Spiel gab es natürlich auch noch - nach Berner Führung und Aarauer Ausgleich ging es mit 1:1 sowohl in die Kabinen, als auch nach Hause, da im 2.Durchgang kein Team mehr "a Goali" erzielen konnte.
Der Support beschränkte sich auf Heimseite meist auf das nicht sehr kreative "Hopp Aaarau", ansonsten gab es nicht viel zu hören. Die Gäste waren da schon etwas kreativer, gehörten zu ihrem Liedgut doch mehrere verschiedene Lieder, welche auch in akzeptabler Lautstärke hervor gebracht wurden. Dennoch hat mich keine der beiden Fangruppen (Aarau schon gar nicht) am heutigen Tage "vom Hocker gerissen".
Einige Minuten vor Schluss verließ ich dann das Stadion, um ohne in das nach dem Spiel übliche Verkehrschaos zu geraten, in Richtung Basel zu starten.

Zurück zur Spielübersicht